Hemma - Gebet und konkretes Tun

Gruppenbild mit den verantwortlichen Mitarbeiter/innen
Gruppenbild mit den verantwortlichen Mitarbeiter/innen

Pilgern, beten, feiern und tun gehört für die Mitarbeiter/innen des Bistums Gurk zusammen. Auch dieses Jahr begab sich wieder eine Gruppe auf den Hemmapilgerweg, um in Gurk anlässlich des Hemmatages die hl. Messe zu feiern.

Zwei Tage nach dem Hemmafest folgte die Praxis: Wir haben eine Gruppe von Burschen und Mädchen, die vom Integrationsfachdienst autark in Brückl betreut werden, zu uns ins Haus eingeladen. Sie sollten einen Einblick in die Abläufe eines Seminarhotels bekommen, da sie ja selbst ein Seminarzentrum betreiben. Es ging um den Engagementtag im Rahmen des Unternehmensnetzwerkes "Verantwortung zeigen". Da Bischof Dr. Alois Schwarz im Haus war, konnte auch er die Besucher/innen begrüßen.

Mit viel Empathie gingen (nicht nur die leitenden) Mitarbeiter des Stift St. Georgen ans Werk. Die Pause auf der Terrasse und das gemeinsame abschließende Mittagessen im schönen Ambiente des Innenhofes boten viel Gelegenheit, das Erlebte noch zu besprechen und weitere Kontakt-, Austausch und Praxismöglichkeiten anzudenken.

Mit unserem Küchenchef Markus Walcher (eine der treibenden Kräfte des Projekts) war ich dann noch bei der Afterwork-Party im Schaukraftwerk der Kelag, wo von vielen (über 50) Projekten berichtet wurde.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0