Grado

In den letzten Jahren habe ich auch die italienische Seite der oberen Adria für mich entdeckt. Einmal per Rad, im Frühjahr 2011 über den Alpen Adria-Radweg und einmal per Auto - im Jänner 2012 und einmal als Spontanausflug im Juli 2012.  Es war jeweils eine gelungene Mischung aus Bewegung, Landschaft, Kultur, Meer und Relaxen.  Es ist soviel anders als in Istrien, hat aber auch seinen Reiz.

Besuche in Cividale, Strassoldo und Aquileia rundeten das Programm auch kulturell ab. Wir haben auch noch einige Ideen für weitere Auftenthalte!

Vor Ostern 2015 befuhren wir wieder die Radroute von Tarvis über Spilimbergo nach Grado. Wir waren einige sehr schöne Tag unterwegs und am Meer. Ein spontaner Besuch folgte über Fronleichnam 2015. Im Sommer fuhr ich dann die gesamte Strecke von St. Georgen mit dem Rad nach Grado und blieb dort für einige Tage!